Termine

Stammtisch

 

Stammtische 2017

 

 

Datum

 

 

Referent

 

Thema

 

11. Januar

 

Kam.  Burkhardt

 

 

Der Plümickestein am Lutherweg –

Historische Messtechnik und Markscheiderwesen

 

 

8. Februar

 

Herr Hoch

 

 

Das Biosphärenreservat und seine Pflanzenwelt

 

 

8. März

 

Herr Ganter

Löwenapotheke Eisleben

 

 

Bedeutung der Pflanzenheilkunde

(Phytotherapie) in der Medizin

 

 

12. April

 

Herr Fischer

Mansfelder Bergwerksbahn

 

 

Bedeutung der Bergwerksbahn für das Mansfelder Land

 

 

 

14. Juni

 

 

 

 

13. Septemer

 

Exkursion

 

Fahrt nach Mansfeld

 

 

11. Oktober

 

Jürgen Münch

TVB

 

 

200 Jahre Bergschule Eisleben

 

 

8. November

 

OB Kam’n. Fischer

 

Probleme der Stadt Eisleben

Änderungen im Programm sind möglich.

 

<< Skattermine 2017 >>

Stammtische 2013

 

 

Das Jahr 2013 hat begonnen und der erste Stammtisch ist erfolgreich abgeschlossen.

Der Leiter des Besucherbergwerks in Wettelrode, der Kamerad Erich Hartung zeigte uns 3 Filme. Der erste Film stammte aus dem Jahre 1932 und war ein Werbefilm der Mansfeld AG. Hier wurden die Prozesse von der Erzgewinnung bis zum Fertigkupfer sehr anschaulich gezeigt. Besonders interessant war die Herstellung der Mansfelder Schlackensteine, die zu der damaligen Zeit einen höheren Verkaufserlös als die Kupferproduktion brachten. In einer Analyse wurde dargestellt wo überall diese unterschiedlichen Schlackensteine hingeliefert wurden. Schon damals war Holland für die Landgewinnung aus der Nordsee ein großer Absatzmarkt für Seedeichsteine.

Der zweite Film brachte alle Teilnehmer des Stammtisches zum schmunzeln. Kein Geringerer als der am meisten gehasste Moderator der DDR Karl-Eduard von Schnitzler fungierte hier als Sprecher. Der Film selber war ein reiner Werbefilm für das Mansfeld Kombinat. Doch es wurde nicht nur für das Kombinat geworben, sondern auch an politische Ereignisse erinnert, wie der Besuch von W. Pieck und die Namensverleihung.

Der dritte Film machte uns mit dem Besucherbergwerk in Wettelrode näher vertraut. Es begann mit der Wanderung in die Segen-Gottes-Schlotte und die Besichtigung der Marienglasablagerungen. Besonders schön waren die Gipsmodifikationen in der Elisabether Schlotte. Die Lichtmodifikationen haben uns besonders gefallen. Bewundernswert war der Besuch des Altbergbaus. Die Strapazen in und durch diese alten Grubenbaue zu kommen waren sehr groß. Ich möchte dem Erich Hartung auf diesem Wege nochmals für die Filme und den dazugehörigen Informationen Danke sagen.

Doch auch in diesem Jahr sind weitere interessante Stammtische zu erwarten.

Am 13.02. wird Herr Baron von Stromberg zum Thema: die Schlacht am Welfesholz referieren.

Kamerad Martin Spilker spricht am 13.03.über die Stollen des Mansfelder Kupferschieferbergbaus und ihre Bedeutung.

Der 3. Stammtisch am 10.04. beginnt mit einer Führung durch das neueröffnete Luthers Sterbehaus. Herr Dr. Phillipsen wird uns durch diese Ausstellung führen.

Der 12.06. ist der vorläufige Höhepunkt unserer Stammtischarbeit. An diesem Tage werden wir unsere Exkursion nach Halle machen. Zuerst besuchen wir die Saline und dann fahren wir zur Leopoldina , die wir dann anschließend besichtigen.

Am 11.09 hat der Baudezernent der Lutherstadt Eisleben das Wort. Er wird uns mit dem dortigen neuen Stadtwegeplan vertraut machen.

Herr Enke vom Eisleber Heimatverein wird am 09.10. eine Vortrag über das zu DDR Zeiten verschwiegene Zugunglück von 1946 und den drastischen Maßnahmen der Besatzer halten..

Den Abschluß dieses Stammtischjahres wir unser Kamerad Bodo Löbert vornehmen. Er wird uns den ersten Pleitgenfilm“ Mansfeld“ zeigen.

Ich denke, dass wir auch in diesem Jahr eine breitgefächerte Themenpalette haben und freue mich auf eine rege Teilnahme.

 

Glück Auf!

Hans Jürgen Münch